Honorar - Barenth & Renner
46
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-46,bridge-core-2.5.9,qode-page-transition-enabled,ajax_fade,page_not_loaded,qode-page-loading-effect-enabled,,qode_grid_1300,side_menu_slide_from_right,qode_popup_menu_push_text_right,footer_responsive_adv,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-24.6,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-6.4.2,vc_responsive

Honorar

Faire und transparente Honorargestaltung

Eine gute anwaltliche Beratung bedarf der Ausbildung und der ständigen Fortbildung der AnwältInnen und des Teams auf höchstem Niveau. Darüber hinaus benötigt gewissenhafte Rechtsberatung Zeit, welche wir uns gerne für Sie nehmen. Rechtzeitige anwaltliche Hilfe erspart Ihnen in den meisten Fällen hohe Folgekosten.

Wir stehen für eine faire Honorargestaltung und rechnen unsere Kosten nachvollziehbar und transparent ab. In unserer Honorarnote werden die Art der Leistung bzw. auch deren Dauer detailliert und übersichtlich dargestellt.

Rechtsanwaltliche Leistungen können auf unterschiedliche Art und Weise abgerechnet werden:

Abrechnung nach Tarif

Die Abrechnung der Kosten erfolgt nach den gesetzlichen Bestimmungen des Rechtsanwaltstarifgesetz (RATG) oder den Allgemeinen Honorarkriterien für Rechtsanwälte (AHK). Die Höhe des Honorars ist dabei vom Wert des Anspruches, dem sogenannten Streitwert, abhängig.

Stundensatz- /Zeithonorar

Wird ein Stundensatz vereinbart, erfolgt die Abrechnung nach dem tatsächlichen Zeitaufwand.

Pauschalhonorar

Lässt sich der voraussichtliche Leistungsumfang bereits im Vorfeld gut abschätzen kann eine Abrechnung in Form einer Pauschale vereinbart werden.

Zusätzlich zu den im RATG, den in den AHK genannten Beträgen oder dem vereinbarten Zeit- oder Pauschalhonorar werden die Umsatzsteuer in der gesetzlichen Höhe sowie allfällig anfallende Barauslagen verrechnet.

 

Wir werden die Abrechnungsmethoden im persönlichen Gespräch detailliert mit Ihnen erörtern und mit Ihnen eine für Sie passende Honorarvereinbarung treffen.

Wenn Sie über eine Rechtschutzversicherung verfügen, nehmen wir gerne für Sie die Kostendeckungsanfrage vor. Werden die Kosten übernommen, rechnen wir direkt mit Ihrer Rechtschutzversicherung ab. In allen anderen Fällen überlegen wir uns mit Ihnen gemeinsam eine für Sie passende Abrechnungsmethode.